Tirolweite Impfaktion wurde gut genutzt

01.05 Min / Karin Stangl

Am vergangenen Wochenende haben in ganz Tirol Impfschwerpunkte stattgefunden. In ganz Tirol wurden am Wochenende von Freitag bis Sonntag über 55.000 Impfungen durchgeführt. Davon waren 5000 Erstimpfungen und der größte Teil mit rund 45.600 Drittimpfungen. LH Günther Platter und Gesundheitslandesrätin Anette Leja bedanken sich dabei auch bei allen Helferinnen und Helfern in den Impfzentren, bei den Ärztinnen und Ärzten und den Gemeinden.
In Osttirol haben sich von Mittwoch bis Sonntag fast 3.000 Personen in den Impfzentren in der Dolomitenhalle und in der RGO-Arena impfen lassen, gut 300 davon waren Erstimpfungen, rund zwei Drittel entfallen auch hier auf die dritte, sogenannte Boosterimpfung. Allein den Samstag nutzten in Lienz mehr als 1.000 Personen für eine Impfung:

29.11.21, 14:18:33

Bund leistet Starthilfe für Saisonbetriebe

02.14 Min / Karin Stangl

Spätestens am 12. Dezember sollte der aktuelle Lockdown enden, am 13. Dezember sollten dann auch Hotels und Tourismusbetriebe wieder öffnen dürfen. Allerdings könnte die neue Virus-Mutation hier einen Strich durch die Rechnung machen, wenn neuerliche Reisewarnungen und Reisebeschränkungen ein Thema werden. In Österreich und in Tirol gehen Bundes- und Landesregierung derzeit noch vom baldigen Start der Wintersaison aus. Einige Touristiker sind allerdings skeptisch.
Am Freitag wurde die neue Saisonstarthilfe für Saisonbetriebe angekündigt.

29.11.21, 09:30:00

Rote Nasen Clowndoctors brauchen Verstärkung

04.22 Min / Karin Stangl

Die Rote Nasen Clowndoctors suchen Nachwuchs. Aktuell läuft die Bewerbungsphase. Vom 16. bis 18. Dezember ist in Klagenfurt ein Audition-Workshop mit spielerischen Übungen geplant, wo man herausfinden kann, ob man für den Job geeignet ist und Spaß daran hätte. Infos gibt’s auf der Homepage www.rotenasen.at.
Konkrete Bewerbungen mit Lebenslauf, Foto und Motivationsschreiben richten Sie bitte an den zuständigen künstlerischen Leiter christian.moser@rotenasen.at
Was die Rote Nasen Clowndoctors machen und wie man den Clown in sich entdeckt, erzählt Karin Nagele, die als Clown Aloisa unterwegs ist, im folgenden Beitrag von Radio Osttirol:

27.11.21, 12:20:00

Eindringlicher Aufruf zum Impfen

04.35 Min / Karin Stangl

Die Tiroler Landwirtschaftskammer hat am Freitag zur Pressekonferenz eingeladen. Dabei ging es aber nicht um landwirtschaftliche Themen, sondern ums Thema Impfen. Man wolle hier wieder mehr die Experten zu Wort kommen lassen, betonte Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Hechenberger in der gemeinsamen Online-Pressekonferenz mit Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Walser. Beide rufen zur Impfung auf, um künftige Lockdowns zu vermeiden. Zahlen und Fakten zur Impfung liefern Prof. Dr. Herbert Tilg und Prof. Dr. Thomas Müller von der Uniklinik Innsbruck:

27.11.21, 10:30:00

WWF erwartet Natura2000-Vertragsverletzungsverfahren

04.05 Min / Christine Brugger, Karin Stangl, Dominik Zamojski

Der WWF geht davon aus, dass die europäische Kommission ein neuerliches Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich aufgrund mangelhafter Natura2000-Schutzgebiets-Ausweisungen vorbereitet. Der WWF hatte Beschwerde zur Isel in Osttirol eingereicht, wo aus Sicht des WWF wesentliche Bereiche der Zubringerflüsse in der Schutzausweisung fehlen. In einem Antwortschreiben sieht die EU-Kommission im Zusammenhang mit geplanten Kraftwerksprojekten in der Iselregion ausreichende Anhaltspunkte für einen möglichen Verstoß gegen die FFH-Richtlinie und damit gegen EU-Recht.
LHStv. Ingrid Felipe verweist darauf, dass die EU-Kommission das Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich wegen unzureichender Natura2000-Ausweisungen im Sommer 2019 eingestellt hat. Außerdem habe die EU-Kommission in ihrem Schreiben an den WWF auch mitgeteilt, dass allein die Beschwerde zur Iselausweisung kein Verfahren auslösen werde, dass die Angelegenheit aber im Rahmen eines wesentlich umfassenderen Verfahrens mitgeprüft werden könnte. Wir haben zunächst bei Christoph Walser vom WWF nachgefragt:

26.11.21, 12:30:00