Tiroler Landtag debattierte über Sperrstunde

03.51 Min / Christine Brugger

Vor 2 ½ Wochen haben die Länder Tirol, Salzburg und Vorarlberg gemeinsam beschlossen, die Sperrstunde in der Gastronomie auf 22.00 Uhr vorzuverlegen. Heftiger Widerstand kam vor allem aus Osttirol. In der Fragestunde im Tiroler Landtag am Mittwoch verteidigte LH Günther Platter diese Entscheidung. Für Landtagsabgeordnete Bgm. Elisabeth Blanik eine existenzschädigende Maßnahme.

15.10.20, 14:10:00